SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

SJB Defensiv Flex Z 5+: Neueste Entwicklungen beim Invesco Global Targeted Returns Fund (A1XCZF)

Kommentare 0 Kommentare
teaser_invesco_millar-jubb-batty_300_200

Das FondsManagertrio des Invesco Global Targeted Returns Fund: David Millar, Dave Jubb und Richard Batty.

SJB | Korschenbroich, 27.09.2016. Auch innerhalb neuer Marktturbulenzen rund um das Brexit-Votum in Großbritannien, schwächere Wachstumsaussichten in China oder geänderte Einschätzungen über den geldpolitischen Kurs der Fed in den USA bleibt der Invesco Global Targeted Returns Fund (WKN A1XCZF, ISIN LU1004132640) auf Kurs. Mit einer Wertentwicklung von +11,74 Prozent seit Auflage bei einer Volatilität von lediglich 3,92 Prozent p.a. präsentiert sich der Strategiefonds, der einen wichtigen Baustein der Strategie SJB Defensiv Flex Z 5+ bildet, in einer guten Verfassung. FondsManager David Millar berichtet allen an Stabilität wie an Rendite gleichermaßen interessierten Investoren, wie das Portfolio des Total-Return-Fonds derzeit positioniert ist und welche Änderungen zuletzt vorgenommen wurden.

So heftig die Marktturbulenzen im Umfeld des Brexit-Entscheids im Bereich der Aktien-, Anleihen- und Währungsmärkte auch ausgefallen sind – am Anlageansatz des Invesco Multi Asset Teams hat das  Brexit-Votum nichts geändert, betont Marktstratege David Millar. Insbesondere wurden keine überstürzten Anpassungen an der FondsZusammensetzung vorgenommen, da der Invesco Global Targeted Returns Fund (WKN A1XCZF, ISIN LU1004132640) über ein langfristig ausgerichtetes Portfolio verfügt. So vermeidet der Fonds, der ohne jede Beschränkung auf Anlageklassen, Länder und Sektoren in unterschiedlichste Vermögenswerte investiert, bewusst Überreaktionen auf kurzfristige Ereignisse. Wie Millar hervorhebt, wird jede einzelne Strategie innerhalb des Fondsportfolios danach beurteilt, ob sie in dem für die Invesco-Experten zentralen ökonomischen Szenario über einen Zwei- bis Dreijahreshorizont einen positiven Ertrag erwirtschaften kann. Entscheidend bleibt daher für jede einzelne vom FondsManagement verfolgte Strategie, ob sich dieses Szenario durch das Brexit-Votum verändert hat.

Wie stellt sich die aktuelle FondsPositionierung dar? Invesco-FondsManager David Millar berichtet, dass im August die Strategie zu einer überdurchschnittlichen Entwicklung des deutschen Aktienmarktes mit der ebenfalls verfolgten Strategie „Aktien – Europäische Divergenz“ zusammengeführt wurde, da so der potenzielle Wertbeitrag beider Ideen besser zum Ausdruck gebracht werden kann. Außerdem wurde die Umsetzung der im Währungsbereich verfolgten Strategie zur Aufwertung der norwegischen Krone (NOK) gegenüber dem britischen Pfund (GBP) den neuen Marktgegebenheiten angepasst. Nun ist die Idee so strukturiert, dass sie auch dann einen positiven Ertrag generiert, wenn die Norwegerkrone nicht mehr stark aufwerten sollte. Zudem ergänzten die Invesco-Strategen diese Idee um eine Position, die potenzielle Verluste im Fall einer deutlichen Aufwertung des britischen Pfundes gegenüber der norwegischen Krone abfedert und so als Absicherung dient.

Im Rahmen der Strategie „Volatilität – Selektives Engagement in Währungen“ wurde die Position erfolgreich geschlossen, mit der das FondsManagement auf eine Aufwertung des japanischen Yen gegenüber dem US-Dollar gesetzt hatte. Wie Marktstratege Millar berichtet, hat diese Position mittlerweile das Anlageziel erreicht und kann durch ihr weiteres Ertragspotenzial einen Verbleib im Portfolio nicht mehr rechtfertigen. Aus ähnlichen Gründen wurde zum Monatsende August die Strategie „Volatilität – Zinsen“ geschlossen. Die letzte Portfoliooptimierung im Berichtsmonat betraf die Strategie zur unterschiedlichen Entwicklung kurz- und langfristiger Zinsen. Hier wurde die an die Zinsentwicklung im Euroraum gekoppelte Strategie entfernt, womit nun im Zinssektor eine Long-Position in langfristigen US-amerikanischen Zinsen zwei Short-Positionen in Japan und Großbritannien gegenüberstehen.

Wie hat sich die Wertentwicklung des Invesco Global Targeted Returns Fund im Börsenmonat August 2016 dargestellt? Der Fonds konnte eine positive Rendite generieren, da die stärker direktional ausgerichteten Aktien- und Kreditstrategien vom anhaltend hohen Risikoappetit profitierten. Dadurch wirkten sich die Anlageideen zu europäischen, globalen, asiatischen und britischen Aktien sowie die Strategien „Anleihen – Selektives Engagement in kreditbezogene Schuldtitel“ und „US-amerikanische Hochzinsanleihen“ positiv auf die Wertentwicklung des Total-Return-Produktes aus. Mehrere Währungsideen leisteten ebenfalls einen positiven Wertbeitrag, wobei insbesondere die Strategie zur Aufwertung der indischen Rupie (INR) gegenüber dem chinesischen Renminbi (CNY) gut lief. Beide Währungen werteten gegenüber dem US-Dollar ab, wie Invesco-Marktstratege Millar in diesem Zusammenhang hervorhebt. Spekulationen, dass die chinesische Zentralbank eine weitere Abwertung des Renminbi zulassen würde, belasteten die chinesische Währung aber stärker.

Auf der negativen Seite gab der chilenische Peso gegenüber dem australischen Dollar nach, wobei Sorgen über mögliche Zinserhöhungen in den USA den Peso stärker ins Minus drückten, nachdem dieser zuletzt gegenüber dem US-Dollar aufgewertet hatte. Belastend für die Wertentwicklung des Invesco-Produktes wirkte sich zudem die auf die Entwicklung der Zinsen in Großbritannien setzende Strategie aus. Millar führt aus: „Die in dieser Idee enthaltene Einschätzung zur Inflationsentwicklung wirkte wertmindernd, da die Inflationserwartungen in Großbritannien ihren höchsten Stand seit über einem Jahr erreichten, nachdem die Verbraucherpreise im Juli stärker gestiegen waren als prognostiziert.“ Derweil konnte die Anlagestrategie „Australien vs. USA“ vom relativen Rückgang der australischen gegenüber den US-amerikanischen Zinsen profitieren. Durch die Ausweitung des Renditeabstands zwischen länger- und kürzerlaufenden Staatsanleihen in Japan entwickelte sich die im Invesco-Fonds enthaltene Idee zur steiler werdenden japanischen Zinskurve ebenfalls gut.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.