SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

Weitere Beiträge von Yvonne Grefkes

Pressemitteilung Fidelity International: 30 Jahre Schwarzer Montag: Droht der nächste Crash?

teaser_pm_fidelity-international_300_200

Fidelity | Kronberg, 18.10.2017. James Bateman, CIO Multi Asset bei Fidelity International: Erster von Algo-Trading ausgelöster Börsen-Crash. Seit 1987 hat sich der Anteil der Transaktionen von vollautomatisierten Handelssystemen am US-Aktienmarkt verdoppelt. Marktstruktur ist essenziell für Anleger. Am 19. Oktober jährt sich zum 30. Mal der Schwarze Montag. An ihm gingen 1987 Jahren die Märkte rund um den Globus in die Knie. Was löste den Börsen-Crash damals aus und was haben die Märkte gelernt? 1. Was geschah damals?

weiterlesen »

Citywire: MiFID-Workshop von Berenberg: Die Regulierung wird das neue Jahr kräftig aufwirbeln

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Bei den unabhängigen Vermögensverwaltern klafft der Stand der Vorbereitung auf die steigende Regulierung durch MiFID II stark auseinander. Je nach Intensität der bisher erfolgten Vorarbeit, aber auch abhängig von der Unternehmensgröße seien die Unternehmen unterschiedlich gut für MiFID II gewappnet. Zusätzlich werde ab dem kommenden Jahr eine Menge Bewegung in den Markt der Research-Dienstleister kommen, so Michael Gillessen, Direktor und Leiter Vermögensverwalter Office von Berenberg, während eines MiFID-II-Workshops in München. „Berenberg plant in diesem Umfeld das Research auszubauen – besonders im Sektor US- und UK-Aktien.

weiterlesen »

Private Banking: Bankenverbands-Präsident zu Mifid II: „Anschlag auf das Vertrauensverhältnis zwischen Berater und Kunde“

teaser_logo_private-banking_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Bankenverbands-Präsident Hans-Walter Peters äußert in einem Interview harsche Kritik an Mifid II. Der Regulierer gehe zu weit, die Finanzmarkt-Richtlinie gehöre überprüft und angepasst. Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Banken, Hans-Walter Peters, geht in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS, kostenpflichtig) hart mit der Finanzmarktrichtlinie Mifid II ins Gericht. Die Branche bekomme es mit einem „Monsterwerk an Regulierung“ zu tun, das „schnellstmöglich überprüft und dann auch angepasst“ werden müsse, so Peters. Als Beispiel nennt der Chef der Berenberg Bank unter anderem die Aufzeichnungspflichten, die die Richtlinie mit sich bringt: „Wir müssen persönliche Gespräche dokumentieren und zusätzlich jedes Telefonat, das zu einem Wertpapiergeschäft führen könnte, aufzeichnen“, so Peters.

weiterlesen »

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. GAM Star MBS Total Return EUR Hedged acc (WKN A12CDL, ISIN IE00BQZHS253) SJB MiFID-Risikoklasse: 3

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02

SJB | Korschenbroich, 19.10.2017. Trotz der bislang zaghaft vollzogenen US-Zinswende ist die globale Null- und Niedrigzinspolitik alles andere als vorbei – Privatinvestoren, und hier insbesondere solche aus der Eurozone, haben weiterhin große Schwierigkeiten, attraktive Renditen an den traditionellen Anleihemärkten zu erzielen. Für Anleger lohnt deshalb ein Blick über den Tellerrand in die USA, wo mit durch Wohnbauhypotheken unterlegten Wertpapieren (Mortgage Backed Securities, MBS) höhere Renditen als mit US-Staats- und Unternehmensanleihen generiert werden können. Dabei ist das Risikoprofil keineswegs schlechter: MBS-Papiere besitzen diesen Renditevorsprung selbst bei vergleichbarer Laufzeit und Kreditqualität. Wie GAM-FondsManager Gary Singleterry betont, bieten hypothekenbesicherte Anleihen aus den USA ein breites Spektrum von Anlageinstrumenten, von denen viele nur in dieser Anlageklasse anzutreffen sind und gut an die jeweilige Phase im Konjunkturzyklus angepasst werden können.

weiterlesen »

Pressemitteilung European Capital Partners: Léon Kirch von ECP bei der International Value Investing Conference Luxemburg

teaser_pm_european-capital-partners_300_200

ECP | Luxemburg, 19.10.2017. Value-Stratege Léon Kirch, FondsManager des ECP Flagship European Value Fund (WKN A14YQK, ISIN LU1169207518), wird an der International Value Investing Conference Luxemburg teilnehmen, die am 16. November 2017 im DoubleTree Hilton stattfinden wird. Die Konferenz in Luxemburg versammelt die besten und erfolgreichsten Köpfe unter den Value-Investoren weltweit, die sich hier treffen und austauschen, um ihre überzeugendsten Investmentideen vorzustellen und zu diskutieren. Zugleich verfolgt die Konferenz einen guten Zweck: Die gesamten Netto-Erlöse der Veranstaltung werden an die "Against Malaria Foundation" gespendet.

weiterlesen »

Pressemitteilung Bellevue Asset Management: Gastbeitrag in Focus Money – Immun gegen Krebs, BB Biotech

teaser_pm-bellevue-biotech_300_200

Bellevue | Küsnacht, 11.10.2017. Immer besser wird von der Wissenschaft verstanden, wie Krebs entsteht und vom menschlichen Immunsystem erkannt und bekämpft werden kann. Neue Methoden revolutionieren die Krebsbehandlung, wobei die von Biotech-Firmen entwickelten Immuntherapien besonders aussichtsreich sind. Hiervon profitiert der BB Biotech (WKN A0NFN3, ISIN CH0038389992) von der Schweizer FondsGesellschaft BB Bellevue. Ein bei Focus Money publizierter Artikel beschreibt im Detail, was sich in der Forschung tut und welche Firmen die attraktivsten Anlagechancen in diesem Sektor bieten.

weiterlesen »

Pressemitteilung Nordea Asset Management: Chinas politische Neusortierung

teaser_pm-nordea_300_200

Nordea | Luxembourg, 17.10.2017. Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management. Der 19. Parteikongress der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) am 18. Oktober leitet die zweite Amtsperiode des chinesischen Präsidenten und Vorsitzenden der KPCh – Xi Jinping – ein. Zugleich kann er als eine Abkehr von der Ära des früheren Präsidenten Hu Jintaos betrachtet werden. Nicht nur wird der Vorsitzende der chinesischen Zentralbank aus Zeiten Hu Jintaos zurücktreten, die politische Landschaft wird grundlegend neu sortiert werden. Über 60% der Mitglieder des Zentralkommittees der KPCh dürften aufgrund eines Rotationsverfahrens neu besetzt werden.

weiterlesen »

Das Investment: T. Rowe Price: Das sind die Vorteile des aktiven Rentenfonds-Managements

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.10.2017. Eine aktive Anlagestrategie hat für Rentenanleger große Vorteile gegenüber passiven Ansätzen. Das gilt besonders in den Schwellenmärkten, sagt Andrew Keirle, Fondsmanager für Lokalwährungsanleihen bei T. Rowe Price. Bei Anleihen aus Schwellenländern und insbesondere bei Lokalwährungsanleihen liegen die Vorteile aktiven Managements deutlich auf der Hand. Dafür gibt es fünf Gründe: Durch ein aktives Management von Lokalwährungsanleihen aus Schwellenländern kann das Währungsrisiko verringert werden. In den vergangenen Jahren hatten Kuponerträge den größten Anteil an den Renditen, die mit diesen Papieren erwirtschaftet wurden. Größter Risikofaktor war hingegen die Währung.

weiterlesen »

Xing: EU-Kommission verwässert Einlagensicherung

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.10.2017. Die EU-Kommission will die EU-weite Einlagensicherung (Edis) langsamer einführen als bisher geplant. Sie soll in zwei Phasen erfolgen, teilte die Kommission mit. Im Jahr 2018 sollen sich die EU-Staaten darauf verständigen. In einer ersten Phase sollen demnach bei Bankpleiten die Guthaben der Sparer gesichert, nicht aber die Verluste des Finanzhauses aufgefangen werden. Das Geld müsste jedoch zurückgezahlt werden. Erst in einer zweiten Phase sollen dann auch die roten Zahlen des Geldinstituts ausgeglichen werden. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die Bank ihre ausfallgefährdeten Kredite deutlich reduziert habe. Kommission will Bedenken zerstreuen. Mit dem Vorschlag will die Kommission dazu beitragen, die Bedenken im Europäischen Parlament und unter den Mitgliedsländern zu zerstreuen.

weiterlesen »

Xing: Krisensignale: Verboten einer neuen Schuldenkrise?

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.10.2017. Die weltweite Verschuldung hat mit nun 271 Billionen US-Dollar einen höheren Stand als vor der globalen Finanzkrise der Jahre 2007 und 2008 erreicht. Allerdings ist sie in Relation zur globalen Wirtschaftsleistung deutlich gesunken. Dennoch ist dies kein Signal, dass die Kreditnehmer insgesamt bonitätsstärker geworden sind. Schließlich steigt die US-Ausfallrate für Kreditkartenverbindlichkeiten seit knapp 1 ½ Jahren konstant an. Aber auch aus Europa und Deutschland kommen Risikohinweise vor einer neuen Schuldenkrise. So wird die EZB im Bereich der notleidenden Kredite bei Banken und Sparkassen deutlich restriktiver, indem sie wohl voraussichtlich im Dezember 2017 beschließen wird, dass diese – je nach Besicherung – innerhalb von zwei bis sieben Jahren vollständig durch Rückstellungen bilanziell berücksichtigt sein müssen.

weiterlesen »

Capital Inside: Dax wieder über 13.000 Punkte: Was Aktien-Anleger jetzt über Börsenweisheiten wissen müssen

Capital Inside

SJB | Korschenbroich, 17.10.2017. Empirische Untersuchungen zeigen immer wieder, dass sich die meisten Aktienmärkte im Spätsommer tendenziell tatsächlich schlechter entwickeln als während der übrigen Zeit des Jahres. Bezogen auf den Deutschen Aktienindex waren der August und der September seit Indexnormierung auf 1.000 Punkte zum 31. Dezember 1987 mit einem durchschnittlichen Minus von 2,2 und 2,6 Prozent die mit Abstand schlechtesten Börsenmonate. Besonders gut entwickelt hat sich der Dax dagegen im April (plus 2,5 Prozent) sowie in den jeweils letzten Quartalen des Jahres mit durchschnittlichen Monatswerten von 2,4 bis 2,8 Prozent. Worauf die stark divergierenden Ergebnisse in den verschiedenen Monaten zurückzuführen sind, lässt sich nicht eindeutig sagen.

weiterlesen »

Pressemitteilung T. Rowe Price: Japan – Überzeugende Aktienstory auf den zweiten Blick

teaser_logo_troweprice_300_200

T. Rowe Price | Baltimore, 16.10.2017. Investoren sollten sich nach Ansicht des Vermögensverwalters T. Rowe Price vom schwachen Zustand der japanischen Volkswirtschaft nicht täuschen lassen. Japanische Aktien bieten nach Einschätzung des Vermögensverwalters T. Rowe Price weit bessere Einstiegschancen als es die niedrige Inflation und das schwache Wachstum der japanischen Volkswirtschaft vermuten lassen. „Der signifikante Anstieg der Unternehmensgewinne bestärkt uns in der Ansicht, dass der japanische Aktienmarkt eine überzeugende Story bietet – egal, wie schwach die volkswirtschaftlichen Rahmendaten derzeit auch erscheinen mögen“, erläutert Archibald Ciganer, Portfolio-Manager bei T. Rowe Price. „Viele Investoren warten darauf, dass die Binnenkonjunktur endlich wieder anspringt und die Inflation zurückkehrt.

weiterlesen »

Das Investment: Bafin Rechnung für 2018: Noch weniger Rendite für Lebensversicherungskunden

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.10.2017. Im kommenden Jahr müssen sich Lebensversicherte auf weiter sinkende Renditen einstellen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Finanzaufsichtsbehörde Bafin. Die Gründe und Details lesen Sie hier. Der sogenannte Referenzzins ist innerhalb der Jahresfrist von 2,54 auf 2,21 Prozent gesunken. Das erklärte ein Sprecher der Finanzaufsicht Bafin gegenüber der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. An diesem Wert orientieren sich die Lebensversicherungen für die Verträge von Neukunden im kommenden Jahr. 2017 bekamen Kunden von neu abgeschlossenen privaten Rentenpolicen durchschnittlich 2,61 Prozent, wie die Rating-Agentur Assekurata ermittelte. „Für 2018 ist im Marktdurchschnitt von einem weiteren Rückgang der laufenden Verzinsung auf schätzungsweise 2,40 Prozent auszugehen", sagt Assekurata-Bereichsleiter Lars Heermann.

weiterlesen »

Das Investment: Aberdeen: Indien ist gegen Krisen gewappnet

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.10.2017. Indien ist die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt und hat eine der höchsten Wachstumsraten auf dem Globus. Kenneth Akintewe, leitender Investment-Manager bei Aberdeen Standard Investments, berichtet. Mit der Ernennung von Raghuram Rajan im Jahr 2013 und dem Wahlsieg von Narendra Modis BJP-Partei im Jahr 2014 wurde in Indien eine neue Ära der Reformen eingeläutet. Diese führten schnell zu Verbesserungen der Wirtschaft, der Infrastruktur und des unternehmerischen Umfelds und legten so die Basis, auf der sich das enorme Potenzial dieses Landes in den kommenden Jahren entfalten kann. Indiens Leistungsbilanzdefizit war in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich rückläufig und ist von 4,8 Prozent im Jahr 2014 auf 0,8 Prozent im Jahr 2016 gefallen, wobei das Land gleichzeitig eine der höchsten Wachstumsraten bei ausländischen Direktinvestitionen aufwies.

weiterlesen »

Citywire: Vermögensverwalter gespalten: Führt MiFID II zu einer Konsolidierung der Branche?

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.10.2017. Die Branche der Vermögensverwalter befindet sich in einer Umbruchphase. Welche Einstellung haben Vermögensverwalter gegenüber der Konsolidierung innerhalb der Branche? Wie sieht diesbezüglich die Erwartung an die Zukunft der Branche aus? Die bevorstehende Regulationswelle durch MiFID II und das Investmentsteuerreformgesetz versetzt die Branche der Vermögensverwalter in eine Umbruchstimmung. Wie groß die in diesem Zusammenhang möglichen Umwälzungen tatsächlich sein werden, wird sich im Laufe des kommenden Jahres zeigen. Vor allem kleinere Vermögensverwalter stehen unter Umständen vor der Entscheidung, ihre Geschäftsmodelle anzupassen, oder sich gar mit anderen Mitbewerbern zusammenzuschließen, um dem Kostendruck und dem zusätzlichen Aufwand zur Bewältigung der Regulierunganforderungen gerecht zu werden.

weiterlesen »

Liste der weiteren Autoren

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.