SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Das Investment: Fondsanleger reagieren auf Konjunktursorgen

Kommentare 0 Kommentare
sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 01.09.2016. Das deutsche Wirtschaftswachstum dürfte 2016 verhaltener ausfallen, als vor dem Brexit-Votum zu erwarten war. Das deutet auch der aktuelle Ifo Geschäftsklima-Index an. Weil unter der Wachstumsschwäche auch heimische Aktien leiden dürften, tauschen jetzt viele Anleger ihre Fonds aus.

„Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich merklich verschlechtert“, kommentiert Clemens Fuest das Sinken des Ifo Geschäftsklimaindex von 108,3 Punkten im Juli auf 106,2 Punkte im August. „Die deutsche Konjunktur fällt in ein Sommerloch“, so der Präsident des Münchner Ifo Instituts weiter. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Erwartungen für die kommenden sechs Monate beurteilten die Unternehmen schlechter als im Vormonat.

Pessimismus nach Brexit-Votum

Grund zur Sorge bereitet den Analysten der öffentlich-rechtlichen Förderbank KfW beispielsweise der vom Rückgang bedrohte Außenhandel mit Großbritannien: Direkt nach dem Brexit-Referendum am 23. Juni, bei dem eine knappe Mehrheit der Wahlberechtigten für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union stimmte, hatte auch KfW Research ihre Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr auf 1,5 Prozent gesenkt.

EU-Austritt bremst Wachstum

„Alles in allem hat die deutsche Wirtschaft zurzeit ordentlich Rückenwind“, erklärt KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Er gibt aber zu bedenken: „Ohne das Brexit-Votum wäre ein deutlicher Aufschwung drin gewesen.“ Denn das Vereinigte Königreich werde im kommenden Jahr nach KfW-Prognose ein Wirtschaftswachstum von unter einem halben Prozent erreichen. „Das bremst über den Exportkanal auch die deutsche Konjunktur.“

Anleger verkaufen Aktienfonds

Auf die bereits nach Bekanntwerden des Brexit-Votums zu erwartende Wachstumsschwäche der Nachbarländer reagierten auch viele Fondsanleger hierzulande: Die jüngste Monatsstatistik des deutschen Fondsverbands BVI verzeichnet Nettomittelabflüsse bei Aktienfonds in Höhe von 720,7 Millionen Euro. Europaweit haben Investoren nach Angaben der Rating-Agentur Morningstar im Juni mehr als 21 Milliarden Euro aus Aktienfonds abgezogen.

Einen so heftigen Aderlass gab es zuletzt während der Eurokrise vor fünf Jahren. Die höchsten Abflüsse seit September 2011 verzeichnen auch diejenigen Aktienfonds, mit denen Anleger auf Standardwerte aus ganz Europa (knapp 2,8 Milliarden Euro) setzen. Es folgen Fonds mit Aktien der Börsenschwergewichte der Anlageregionen Europa ohne Großbritannien sowie USA (jeweils etwa 1,8 Milliarden Euro), Japan (1,5 Milliarden Euro) und die Eurozone (knapp 1,4 Milliarden Euro).

„Flucht aus dem Risiko“

Die Nettomittelabflüsse bei Aktienfonds aller Kategorien, die sich seit dem verlustreichen Jahresbeginn auf knapp 56,2 Milliarden Euro summieren, seien laut Morningstar als eine Art Flucht aus riskanten Anlageklassen zu interpretieren. Allerdings flossen den typischen Krisenanlageformen Rentenfonds und Alternative Investments seit Januar gerade einmal rund 21,5 beziehungsweise knapp 27,5 Milliarden Euro zu. Geldmarktfonds sammelten bislang knapp 26,4 Milliarden Euro ein.

Von: Christian Hilmes

Quelle: Das Investment

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.