SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. M&G Optimal Income Fund A-H EUR (WKN A1WZWZ, ISIN GB00B933FW56) SJB MiFID-Risikoklasse: 2

Kommentare 0 Kommentare

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 25.01.2018. SJB FondsEchoUm in der fortgesetzten Niedrigzinsphase erfolgreich am globalen Anleihenmarkt zu agieren und dort attraktive Erträge zu generieren, reicht es längst nicht mehr aus, Staatsanleihen hoher Bonität ins Portfolio zu nehmen. Die Beimischung von Unternehmensanleihen, High-Yield-Titeln sowie ausgewählten Einzelaktien ist auch für einen defensiven Mischfonds unverzichtbar, um ein stetiges Kapitalwachstum sicherzustellen. Hier setzt der M&G Optimal Income Fund an, der seit seiner Auflegung im Dezember 2006 durchgängig von FondsManager Richard Woolnough betreut wird. Marktstratege Woolnough strebt danach, für seine Investoren die bestmögliche Gesamtrendite durch die intelligente Kombination unterschiedlichster Sektoren des Rentenmarkts zu erwirtschaften und mischt zwecks Renditesteigerung eine geringe Anzahl von Aktien bei. Im Ergebnis erhalten Anleger einen nur geringfügig schwankenden, zugleich hochgradig flexiblen Fonds mit Schwerpunkt auf dem Anleihensektor, der eine breite Palette von festverzinslichen Vermögenswerten hält und diese mit nach Value-Kriterien ausgewählten Aktientiteln abrundet.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Bereich der mit Investment-Grade-Rating versehenen Unternehmensanleihen, wichtige Eckpunkte des FondsPortfolios sind zudem Staatsanleihen sehr guter Bonität sowie Hochzinsanleihen. Woolnough berichtet, dass die Renditen von Staatsanleihen im Dezember leicht anstiegen, während die Kreditspreads von Investment-Grade-Unternehmensanleihen ihre scheinbar unaufhaltsame Verengung fortsetzten. Der Anleihenstratege reduzierte die Durationspositionen im britischen Pfund und im US-Dollar geringfügig, sodass die Gesamtduration des M&G-Fonds am Jahresende bei 2,0 Jahren lag. Während das Engagement von Woolnough im Bereich der Hochzinsanleihen einen neuen Tiefstand erreichte, blieb die Positionierung im Investment-Grade-Segment weitgehend unverändert.

Der M&G Optimal Income Fund A-H EUR (WKN A1WZWZ, ISIN GB00B933FW56) wurde am 8. Dezember 2006 aufgelegt und besitzt aktuell ein FondsVolumen von 25,38 Milliarden Euro. Der Fonds nutzt keine spezielle Benchmark und wird von Morningstar dem Sektor der global anlegenden defensiven Mischfonds EUR zugeordnet. Mit seinem über aktuell 473 Einzeltitel sehr breit gestreuten Portfolio gelang es FondsManager Woolnough in der Vergangenheit, sich in seiner Vergleichsgruppe ganz vorne zu platzieren – in der Konsequenz hat ihm Morningstar ein Fünf-Sterne-Rating verliehen. Über die letzten fünf Jahre ließ der M&G Optimal Income Fund mit einer kumulierten Wertentwicklung von +23,2 Prozent in Euro die Morningstar-Vergleichsgruppe defensiver Mischfonds weit hinter sich, die es lediglich auf eine Gesamtrendite von +14,7 Prozent brachte. Wie sieht die so erfolgreiche Anlagestrategie von Renten-Experte Woolnough im Detail aus?

FondsStrategie. Top-down-Analyse. Praktiziert.

Der M&G Optimal Income Fund strebt für seine Anleger eine möglichst hohe Gesamtrendite durch die strategische Kombination unterschiedlicher Anleihensegmente sowie eine spezifische Aktienauswahl an. FondsManager Woolnough besitzt die Freiheit, in ein breites Spektrum von Anleihen (Staatsanleihen, Investment-Grade-Unternehmensanleihen und High-Yield-Anleihen) zu investieren, wobei diese auf beliebige Währungen lauten können. Der Schwerpunkt liegt auf Anleihen aus den Industrieländern, doch auch Käufe von Anleihen aus den Schwellenmärkten sind möglich. Generell legt der Fonds immer mindestens 50 Prozent seines FondsVermögens in Anleihen an, kann jedoch ebenfalls in Geldmarktinstrumente, Aktien und Derivate investieren. Der M&G Optimal Income Fund ist ein flexibler Fonds, der die genaue Aufteilung seines Portfolios je nach Marktbedingungen variiert. Der Investmentansatz von FondsManager Woolnough basiert auf einer Top-down-Analyse der makroökonomischen Rahmenbedingungen, hinzu kommt die Bottom-up-Analyse der Märkte für Unternehmensanleihen. Auf der Grundlage der Ergebnisse wird die Positionierung des Fonds mit Blick auf die Duration, das Kreditrisiko und die Asset-Allokation in den verschiedenen Anleiheklassen festgelegt. Im Mittelpunkt der Analysen von FondsManager Richard Woolnough stehen zwei Eigenschaften, die jede Anleihe aufweist: die Duration und das Kreditrisiko. Während die Duration die Empfindlichkeit des Anleihekurses gegenüber Zinsveränderungen angibt, misst das Kreditrisiko das Risiko, dass ein Unternehmen oder staatlicher Emittent seine Schulden nicht zurückzahlt. Je nach der aktuellen Phase des Konjunkturzyklus kann es sein, dass entweder beide Kennzahlen, nur eine von beiden, oder weder das Kreditrisiko noch die Duration bei Anleihen attraktiv sind. Mit einer unterschiedlichen Kombination von Durations- und Kreditrisiko wird nun von Woolnough ein Anleihenportfolio zusammengestellt, das zum jeweils aktuellen Zeitpunkt einen maximalen Gesamtertrag generiert. Wie ist das FondsPortfolio im Einzelnen strukturiert?

FondsPortfolio. Unternehmensanleihen. Favorisiert.

In der Asset Allokation des defensiven Mischfonds liegen Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating mit 44,3 Prozent Portfolioanteil auf dem ersten Platz. Auf Platz zwei befinden sich Staatsanleihen, die 32,7 Prozent des FondsVolumens abdecken. Die risiko- und ertragsreicheren Hochzinspapiere machen 12,0 Prozent der Bestände des M&G Optimal Income Fund aus. Besicherte Anleihen besitzen einen Anteil von 6,0 Prozent am Portfolio, hinzu kommt eine Beimischung von Aktien in Höhe von 2,6 Prozent des FondsVermögens. Per Ende Dezember 2017 verfügt der M&G-Fonds über einen Cashbestand von 2,3 Prozent. Wie ist das Bonitätsrating im Anleihensegment verteilt? Die stärkste Gruppe bilden Anleihen mit einem BBB-Rating (41,6 Prozent), gefolgt von Papieren mit AAA-Status (18,4 Prozent). 14,4 Prozent des FondsVermögens sind in Renten mit einer Bonität von AA angelegt, während 11,1 Prozent der Anleihen im BB-Segment zu lokalisieren sind. Unterdurchschnittlich stark sind Schuldpapiere mit einem Rating von A (6,0 Prozent) sowie B (3,1 Prozent) vertreten. Sehr gering ist der Anteil von CCC-Anleihen mit 0,2 Prozent des FondsVolumens; Anleihen ohne Ratingeinstufung (3,1 Prozent) komplettieren das Portfolio des M&G-Fonds. Die beliebtesten Emittenten sind bei FondsManager Woolnough aktuell Verizon Communications, AT&T sowie Microsoft. Neben diesen Anleihen von US-Unternehmen sind Schuldpapiere von europäischen Firmen wie dem französischen Mobilfunkbetreiber Orange sowie der britischen Lloyds Banking Group unter den Top 10 vertreten.

FondsVergleichsindex. Korrelation. Niedrig.

Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den M&G Optimal Income Fund dem Barclays Capital Bond Composite – Global als Vergleichsindex gegenübergestellt, einem weltweit gestreuten Index für Staats- und Unternehmensanleihen. Das Ergebnis der Korrelationsanalyse zeigt eine nur gering ausgeprägte Übereinstimmung. Mit 0,18 liegt die Korrelation über drei Jahre auf einem niedrigen Niveau, für ein Jahr fällt sie mit -0,13 sogar negativ aus. Die Kursentwicklung des M&G-Fonds verläuft damit weitgehend unabhängig vom globalen Anleihenmarkt, was die Eigenständigkeit der Anlagestrategie von FondsManager Woolnough unterstreicht. Der wenig ausgeprägte Gleichlauf von Fonds und SJB-Vergleichsindex findet seinen Niederschlag in der Kennzahl R², die für drei Jahre 0,03 beträgt und über ein Jahr auf 0,02 zurückgeht. Damit haben sich mittelfristig 97 Prozent des M&G-Fonds indexunabhängig entwickelt, kurzfristig sind es gar 98 Prozent. Die hohe Individualität des Investmentansatzes des defensiven Mischfonds verdeutlicht abschließend der Tracking Error von 8,63 Prozent im Dreijahreszeitraum. Welche Volatilitätswerte hat der M&G-Fonds aufzuweisen?

FondsRisiko. Volatilität. Gedämpft.

Der M&G Optimal Income Fund weist für drei Jahre eine Volatilität von 3,94 Prozent auf, die klar unterhalb des Schwankungsniveaus liegt, das der Barclays Capital Bond Composite – Global Index mit 8,42 Prozent in diesem Zeitraum zu verzeichnen hat. Auch über ein Jahr schwankt der defensive Mischfonds deutlich geringer als der globale Anleihenindex: Hier beträgt die „Vola“ des M&G-Fonds 1,41 Prozent, wohingegen die von der SJB ausgewählte Benchmark eine Schwankungsbreite von 6,43 Prozent aufweist. Die erfreulich niedrige Volatilität des Fonds beweist, dass sich die ausgewogene Mischung von unterschiedlichen Anleihesegmenten dämpfend auf die Heftigkeit der Kursschwankungen auswirkt – gerade für stabilitätsorientierte Investoren ein entscheidender Vorteil.

Die geringe Schwankungsintensität des M&G-Produktes manifestiert sich auch in dem attraktiven Beta des Fonds von 0,09 für drei Jahre. Im Einjahreszeitraum fällt die Risikokennzahl mit -0,03 negativ aus – die Konsequenz daraus, dass sich Fonds und Index zeitweise gegenläufig bewegen. Die Wertschwankungen des vom M&G Optimal Income Fund zusammengestellten Anleihen-Portfolios mit Aktienbeimischung sind insgesamt deutlich weniger ausgeprägt als beim Referenzindex. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Risikokennzahl über drei Jahre kommt zu dem Ergebnis, dass das Beta in allen der letzten 36 betrachteten Einzelzeiträume niedriger als der Marktrisikofixwert von 1,00 ausfiel und dabei einen positiven Wert von 0,04 im Tief annahm. Hinzu kommen zwei Einjahresperioden mit einem negativen Beta-Wert von zutiefst -0,03. Die Risikokennziffern des M&G-Fonds stellen sich überzeugend dar – wie fallen die Renditeergebnisse aus?

FondsRendite. Alpha. Generiert.

Per 18. Januar 2018 hat der M&G Optimal Income Fund über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +9,98 Prozent in Euro aufzuweisen, was einer Rendite von +3,22 Prozent p.a. entspricht. In Zeiten von Null- und Negativzins ein attraktives Ergebnis für den Fonds mit Anleihenschwerpunkt, was auch die Gegenüberstellung zum Barclays Capital Bond Composite – Global Index verdeutlicht: Der weltweit streuende Rentenindex kann lediglich mit einer Gesamtrendite von +0,80 Prozent in Euro bzw. einem Ergebnis von +0,27 Prozent jährlich aufwarten. Beim Wechsel des Vergleichszeitraums auf ein Jahr vergrößert sich der Performancevorsprung des M&G-Produktes noch einmal: Mit einer Wertentwicklung von +4,29 Prozent wird der Vergleichsindex deutlich geschlagen, der eine negative Performance aufweist (Barclays Capital Bond Composite: -9,92 Prozent). Der Renditevorsprung des M&G-Fonds von über 14 Prozentpunkten zeigt: Offensichtlich geht die von FondsManager Richard Woolnough gefahrene Strategie zur Maximierung der Gesamtrendite bestens auf. Auch die in der EUR-Tranche vorgenommene Währungsabsicherung hat sich bewährt – die Kurseinbußen des US-Dollar zum Euro konnten dem Fonds trotz seiner hohen Bestände an USD-Anleihen nichts anhaben.

Die überdurchschnittliche Wertentwicklung des aktiv gemanagten Fonds im Vergleich zum passiven Referenzindex wird auch an dem positiven Alpha ersichtlich, das sich über drei Jahre bei 0,27 befindet. Auf Jahressicht präsentiert sich die Renditekennzahl mit 0,32 nochmals stärker. Im rollierenden Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte über drei Jahre wird deutlich, dass es dem M&G-Fonds mit großer Regelmäßigkeit gelang, die SJB-Benchmark zu schlagen. In 24 der letzten 36 betrachteten Einjahreszeiträume verzeichnete der M&G Optimal Income Fund eine Outperformance zum Barclays-Referenzindex und markierte positive Alpha-Werte bis 0,65 in der Spitze. Dem stehen lediglich 12 Einzelintervalle gegenüber, in denen das Alpha in den roten Bereich rutschte – hier wurde ein Tiefstwert von -0,51 markiert. Insgesamt vermag der M&G-Fonds in der Mehrzahl der Einjahresperioden ein attraktives Renditeplus zur Benchmark unter geringen Schwankungen zu generieren und kann deshalb mit einem überzeugenden Chance-Risiko-Profil aufwarten. Die über drei Jahre erreichte positive Information Ratio von 0,34 bestätigt diese Auffassung.

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. M&G Optimal Income Fund.

FondsManager Richard Woolnough beweist seine ganze Klasse und Erfahrung in dem langfristig erfolgreichen Management des M&G Optimal Income Fund, in dem er die unterschiedlichsten Segmente des Rentenmarktes zwecks Ertragsoptimierung kombiniert. Das Portfolio aus Staats-, Unternehmens- und High-Yield-Anleihen wird durch eine kleine Aktienbeimischung gut ergänzt und kann dem an stabilen, aber schwankungsarmen Erträgen interessierten Investor eine ausgezeichnete Rendite-Risiko-Struktur bieten. In der fortgesetzten Null- und Niedrigzinsphase ein so solides wie ertragsstarkes Basisinvestment!

M&G. Hintergründig.

M&G wurde 1901 als Municipal and General Securities gegründet. Heute gehört die Gesellschaft zur Prudential-Gruppe. Verwaltetes Vermögen: 307,0 Mrd. Euro. Publikumsfonds in Deutschland: 61. Zu Umsatz und Gewinn keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter: 1.300. Geschäftsführer: Anne Richards. Stand: 31.12.2016.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.