SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsAnalyse: SJB FondsPortrait. Pictet Water P EUR (WKN 933349, ISIN LU010488486). SJB-MiFID-Risikoklasse: 5.

Kommentare 0 Kommentare

Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG

SJB | Korschenbroich, 02.12.2011.

teaser_fondsauswahl_150_100Wasser ist ein absolutes Mega-Thema des 21. Jahrhunderts. Unternehmen, die mit der Wasserversorgung und Wasseraufbereitung beschäftigt sind, geraten immer stärker in den Fokus internationaler Investoren, und das zu Recht. Denn obwohl Wasser 75 Prozent der Erdoberfläche bedeckt, sind nur 25 Prozent davon Frischwasser. Der stete Anstieg der Weltbevölkerung sorgt dafür, dass Wasser als Ressource immer wichtiger und immer knapper wird. Die Nachfrage nach Frischwasser steigt dabei doppelt so schnell an wie die Weltbevölkerung.

Aktuell liegt die jährliche Steigerungsrate zwischen 4,0 und 6,0 Prozent. Studien gehen davon aus, dass im Jahr 2025 bereits ein Drittel der Weltbevölkerung Probleme mit dem Zugang zu sauberem Wasser haben oder unter Wassermangel leiden wird. Technologien zur Wasseraufbereitung und die Optimierung der globalen Wasserversorgung werden deshalb immer wichtiger.

Für den Anleger heißt das, dass er im Bereich Wasser ein relativ defensives Investment tätigt, aber zugleich Firmen mit einem überdurchschnittlichen Wachstumspotenzial erwirbt. Unternehmen aus dem Wasser-Sektor generieren stabile Cash-Flows und können langfristig attraktive Erträge erwirtschaften. Hier setzt der Pictet Water P EUR an (WKN 933349, ISIN LU0104884860), bei dem es sich um den ersten für Privatanleger zugänglichen Wasserfonds am Markt handelte und der bis heute der volumenmäßig größte Fonds zu diesem Thema ist. Der Pictet Water wurde am 19. Januar 2000 aufgelegt und weist derzeit ein FondsVolumen von 2,10 Milliarden Euro auf. Das Besondere an dem Fonds ist, dass er durch einen wissenschaftlichen Beirat von Spezialisten führender Wasserunternehmen und -organisationen unterstützt wird und somit Know-how aus dem Finanzsektor mit dem aus der Industrie vereint. FondsManager Hans Peter Portner betreibt ein aktives Titel-Management und wählt die Einzelwerte nach dem Bottom-up-Prinzip aus. Dabei legt er den Schwerpunkt auf Unternehmen, die in der Wasserversorgung oder der Wassertechnologie aktiv sind bzw. Umweltdienstleistungen in der Wasseraufbereitung erbringen. Als Vergleichsindex dient der MSCI World, das Portfolio ist über 63 Titel weltweit gestreut. Seit Auflegung konnte die Benchmark um 4,18 Prozentpunkte pro Jahr geschlagen werden. Wie sehen die Performanceleistungen des Pictet Water im Detail aus?

Pictet- Water-P EUR

FondsEntwicklung. Übersichtlich.

In den über elf Jahren seit Auflegung hat der Pictet Water P EUR eine Rendite von +2,78 Prozent p.a. in Euro erzielt und sich damit klar besser als sein Vergleichsindex entwickelt. Der MSCI AC World brachte es im selben Zeitraum auf eine Wertentwicklung von -1,40 Prozent p.a. (Bewertungstag 29. November 2011). Hier zeigt sich, dass ein auf das Mega-Thema Wasser spezialisierter Fonds langfristig den breiten Markt übertrifft. Auf Sicht von drei Jahren hat der Wasserfonds eine attraktive Rendite von +9,11 Prozent p.a. in Euro zu verzeichnen. Der Referenzindex MSCI AC World konnte im selben Zeitraum ein jährliches Plus von +11,45 Prozent erwirtschaften. Der Palisades Global Water Index, der die Kursentwicklung internationaler Unternehmen aus dem Wassersektor zusammenfasst, legte über drei Jahre um +10,74 Prozent p.a. zu. Im kurzfristigen Betrachtungshorizont erzielt der Pictet-Fonds eine ähnliche Renditeleistung wie seine Benchmark: Einem Minus des Spezial-Fonds von -4,29 Prozent auf Jahressicht steht eine Wertentwicklung des MSCI AC World von -4,55 Prozent gegenüber. Deutlich hinter sich lässt der Wasserfonds über ein Jahr hingegen den Palisades Global Water Index, der eine Performance von -15,41 Prozent hinnehmen musste.

Dass der Pictet-Fonds seit Auflegung eine Mehrrendite gegenüber dem breit streuenden internationalen Vergleichsindex erwirtschaftet, zeigt, dass er mit seinem Spezialthema Wasser richtig liegt. Positiv kommt für Investoren hinzu, dass der Fonds trotz seiner hohen Spezialisierung eine unterdurchschnittliche Volatilität aufzuweisen hat. Dies mag auf den ersten Blick erstaunen, ist aber durch den defensiven Charakter der Fonds-Investments im Bereich der Versorger begründet. Der Pictet Water hat seit Auflegung im Januar 2000 eine Volatilität von 14,85 Prozent p.a. zu verzeichnen, der MSCI AC World kommt hingegen auf 16,20 Prozent p.a. Auf Dreijahressicht erhält sich die günstigere Volatilitätsstruktur des Wasserfonds: Einer jährlichen Schwankungsbreite des Pictet Water von 14,82 Prozent steht eine annualisierte Volatilität von 16,05 Prozent bei der Benchmark gegenüber. Die geringere Schwankungsintensität und das damit günstigere Risikoprofil sprechen klar für den Wasserfonds, der im Jahresvergleich seinen Vorteil sogar noch ausbauen kann: Hier liegt die Schwankungsbreite des Fonds bei 13,75 Prozent versus 16,56 Prozent beim Index.

FondsStrategie. Entschlüsselt.

Der Pictet Water investiert weltweit in Unternehmen, die im Wassersektor oder wassernahen Bereichen tätig sind. Dazu gehören in der Wasserversorgung und -aufbereitung tätige Firmen, Unternehmen mit dem Schwerpunkt Wassertechnologie sowie Umweltdienstleister. Zum potenziellen Anlageuniversum gehören 270 internationale Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von insgesamt 360 Milliarden Euro. Um nun die Aktien mit der zukünftig besten Performance und dem höchsten Kurspotenzial herauszufiltern, wird eine Titelselektion auf Basis des Bottom-up-Prinzips durchgeführt. In seiner gründlichen Analyse der Einzelwerte legt FondsManager Portner den Fokus auf die Fundamentaldaten. Um den Anlagekriterien des Fonds zu entsprechen, müssen die Zahlen mit Blick auf das Bewertungsniveau und die Liquidität stimmen. Zudem sollten die später im Fonds enthaltenen Firmen ein überzeugendes Geschäftsmodell sowie eine hohe Qualität der Unternehmensführung aufweisen. Abgerundet wird die Titelauswahl durch die auf rund 90 Firmenbesuchen pro Jahr gewonnenen Erkenntnisse. FondsManager Portner betont, dass es sich beim Sektor Wasser um einen Bereich mit nachhaltigen Wachstumschancen handelt. Dafür spreche neben der steigenden Nachfrage nach Frischwasser auch, dass sich der Sektor in der Anfangphase der Privatisierung sowie der Branchenkonsolidierung befinde. Wasseraktien würden sowohl durch ihre niedrige Bewertung als auch ihre guten Fundamentaldaten überzeugen, so Portner weiter, womit sie Defensiv- wie auch Wachstumsqualitäten perfekt vereinen würden.

Wie sieht nun die Portfoliostruktur des Pictet Water genauer aus? In der Ländergewichtung des Fonds belegen die USA mit 46,4 Prozent Portfolioanteil den absoluten Spitzenplatz. Auf Platz zwei findet sich mit großem Abstand Großbritannien mit 9,7 Prozent, 8,6 Prozent des FondsVermögens sind in Brasilien investiert. Mittelplätze in der geographischen Aufteilung belegen Frankreich (5,8 Prozent), Japan (3,1 Prozent) sowie die Schweiz und Kanada (jeweils 2,9 Prozent). Wasseraktien aus China runden mit 2,3 Prozent des FondsVolumens die Länderallokation des Pictet Water ab. Die Cash-Quote liegt derzeit bei 3,2 Prozent.

In der Sektorengewichtung des Fonds sind Titel aus dem Bereich Wasserversorgung mit 43,3 Prozent am stärksten vertreten. Dahinter folgen Unternehmen der Wassertechnologie mit 38,4 Prozent. Umweltdienstleister machen 15,1 Prozent des Portfolios aus. Und welche Einzelaktien hält FondsManager Portner in den Top 10 seines Fonds? Größte Einzelposition im Pictet Water ist der US-Versorger American Water Works mit 4,9 Prozent Portfolioanteil. Auf Platz zwei liegt der US-Mischkonzern Danaher (4,7 Prozent), der unter anderem Messgeräte für die Reinheitsbestimmung von Wasser herstellt. Drittstärkste Kraft ist der britische Wasserversorger Pennon Group mit 4,4 Prozent des Bestandes. Ebenfalls unter den zehn größten Positionen finden sich Unternehmen wie der US-Umweltdienstleister Clean Harbors oder der französische Frischwasserversorger und -aufbereiter Suez Environnement. Aus Brasilien sind unter den Top 10 des Fonds gleich zwei Titel vertreten: der Wasserversorger Sabesp sowie der Wasserkraftwerksbetreiber CESP Cia Energetica SaoPaulo.

SJB Fazit. Pictet Water.

Gerd Bennewirtz im SJB Vortrag zu aktuellen Marktereignissen

Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen des 21. Jahrhunderts. Wer von dem Mega-Trend Wasser profitieren und in Wasserversorger und Wassertechnologieunternehmen investieren möchte, kommt am Pictet Water nicht vorbei. Der Fonds konnte seit Auflegung mit seiner Rendite den MSCI World hinter sich lassen und überzeugt zudem durch eine geringere Schwankungsneigung. Kluge Investoren erwerben mit Wasseraktien defensive Titel und Wachstumswerte in einem!

 

Pictet. Hintergründig.

PICTET_F1580Das Schweizer Bankhaus Pictet wurde 1805 gegründet. FondsAngebot weltweit: 100. Verwaltetes Vermögen: 81,3 Mrd. Euro. Zu Umsatz und Gewinn keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter: 200. Geschäftsführer: Marc Pictet. Stand: 30.09.2011. SJB Abfrage: 02.12.2011.

teaser_fondsauswahl_540_150

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.