SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Pressemitteilung NN Investment Partners: Aktienausblick 2020: Fiskalpolitik als Impulsgeber für die Märkte?

Kommentare 0 Kommentare

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! NN IP | Frankfurt am Main, 22.11.2019.

Das langsamer werdende globale Wachstum ist hauptsächlich auf die politischen Unsicherheiten zurückzuführen, die das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen dämpfen. Das schleppende Investitionswachstum senkt die Wachstumsrate, und die Aussichten für 2020 hängen davon ab, ob die Politik Maßnahmen ergreift, die Ausgaben und Investitionen stimulieren. Um die im vergangenen Jahr einsetzende Konjunkturabschwächung aufzuhalten, müssen die Regierungen Maßnahmen einleiten, die die Geldpolitik ergänzen und das Vertrauen der Unternehmen und der Verbraucher stärken.

Der verbleibende geldpolitische Spielraum ist begrenzt. Weitere Unterstützung muss entweder durch eine Verringerung der politischen Risiken oder durch staatliche Maßnahmen in Form von fiskalischen Impulsen oder Strukturreformen erfolgen. Ohne solche Maßnahmen besteht nach Ansicht von NN Investment Partners (NN IP) die Gefahr, dass die Stimmung im Privatsektor kippt und die Wirtschaft in eine Rezession rutscht.

Damit ist der Ausblick für 2020 zweigeteilt: Entweder wird sich das Wachstum aufgrund der jüngsten geldpolitischen Lockerungen, eines anhaltenden Rückgangs der politischen Risiken und der Unterstützung durch die Fiskalpolitik moderat verbessern, oder eine Eintrübung des Vertrauens im Privatsektor wird zu einer Rezession führen. Die jüngsten politischen Entwicklungen und eine gewisse Stabilisierung der Daten deuten darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit des positiveren Szenarios gestiegen ist. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend fortsetzt.

Europäische Aktien: zyklische Titel bevorzugt

Sofern das politische Risiko nicht stark ansteigt, würden fiskalische Anreize genügend Raum für einen Rückgang der derzeit hohen Aktienrisikoprämien schaffen. In diesem Umfeld wären Aktien die bevorzugte Anlageklasse. Die wichtigste Frage bei europäischen Aktien ist, welche Marktsegmente im Jahr 2020 die Führungsrolle übernehmen werden. Ist ein Wiederaufleben von zyklischen Aktien wahrscheinlich, nachdem sie 2018 und 2019 hinter defensiven Titeln zurückgeblieben sind, oder wird sich das Muster der vergangenen zwei Jahre wiederholen?

Angesichts der unsicheren globalen gesamtwirtschaftlichen Aussichten besteht die Möglichkeit, dass sich Anleger weiter für defensive sichere Häfen wie Grundbedarfsgüter und Versorger und nicht für die riskanteren, zyklischen Sektoren entscheiden werden. Wenn aber die Fiskalpolitik zum Zuge kommt und sich die Aussichten auf eine zunehmende fiskalische Lockerung bewahrheiten, rechnen wir mit einer Wiederbelebung der Konjunktur. Wir glauben, dass zyklische Aktien die als sichere Häfen geltenden Segmente im Jahr 2020 übertreffen können.

Europäische Aktien erscheinen derzeit aus historischer Sicht attraktiv (Tabelle). Dabei hinken zyklische Aktien inzwischen deutlich hinterher und haben Aufholbedarf, wenn sie gegenüber defensiven Aktien wieder mehr in ihren historischen Bewertungsspannen liegen wollen. Allerdings ist die Bewertung alleine selten ein Katalysator für eine relative Outperformance. Es wird häufig eine weitere Zutat benötigt. Nach unserer Ansicht ist dies nun die Tatsache, dass die Märkte die aktuelle Verlangsamung des Wirtschaftswachstums eingepreist haben und nun den Tiefpunkt sehen und eine Beschleunigung erwarten könnten. Aber egal, welchen Weg die europäischen Aktienmärkte einschlagen: Wir gehen davon aus, dass sich der Spread zwischen defensiven und zyklischen Aktien im Jahr 2020 verringern wird, wovon zyklische Aktien in Europa profitieren werden.

Nachhaltige Aktien

Unternehmen mit einem nachhaltigen Fokus ermöglichen eine Investition in die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) und profitieren davon, dass immer mehr Geld in diese Richtung fließt. Dieser Trend wird sich unseres Erachtens im Jahr 2020 und darüber hinaus beschleunigen.

Der jüngste makroökonomische Ruf nach fiskalischer Unterstützung in verschiedenen Wirtschaftsregionen dürfte auch Unternehmen unterstützen, die auf Nachhaltigkeit setzen. Zu dieser fiskalischen Unterstützung zählen staatlich geförderte Investitionen, Ausgaben und Steuerzuschüsse, die den globalen Übergang zu erneuerbaren Energien beschleunigen, oder Initiativen zur Verbesserung von Mobilität und Recycling. Im nachhaltigen und impact-orientierten Aktienbereich sehen wir starke Wachstumschancen beim Übergang zu erneuerbaren Energien, einschließlich erneuerbarer Infrastruktur und Versorger, die den Sprung zu neuen Formen der Stromerzeugung geschafft haben. Wir mögen auch Unternehmen, die sich mit nachhaltiger Landwirtschaft und der Proteinproduktion beschäftigen, da sie von sich ändernden Konsumgewohnheiten profitieren werden. Darüber hinaus sehen wir Anlagechancen bei Anbietern im Gesundheitswesen, die dazu beitragen, die ständig steigenden Gesundheitskosten einzudämmen.

In Bezug auf die Bewertungen sind diese nachhaltigen Unternehmen auf Basis kurzfristiger Kennzahlen mittlerweile teuer. Wir halten sie jedoch nicht für überteuert, insbesondere wenn man die längerfristigen Wachstumsaussichten bei einem Discounted-Cashflow-Ansatz berücksichtigt. Wenn qualitativ schlechtere, weniger nachhaltige Unternehmen relativ gesehen günstiger geworden sind, hat dies gute Gründe: nämlich sehr niedrige wirtschaftliche Erträge, Verdrängungswettbewerb und fehlende nachhaltige Wachstumschancen. Daher bevorzugt NN IP auch 2020 nachhaltige, wachstumsstarke Unternehmen.

von Jeroen Bos, Head of Specialised Equity & Responsible Investing bi NN Investment Partners

Rechtliche Hinweise:

Nur für die Pressenutzung. Diese Publikation dient allein Informationszwecken. Sie stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Insbesondere handelt es sich hierbei weder um ein Angebot oder einen Prospekt noch um Investment Research oder eine Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf von Wertpapieren, zur Abgabe eines Angebots oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Obwohl die hierin enthaltenen Informationen mit großer Sorgfalt zusammengestellt wurden, übernehmen wir keine – weder ausdrückliche noch stillschweigende – Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Wir behalten uns das Recht vor, die hierin enthaltenen Informationen jederzeit und unangekündigt zu ändern oder zu aktualisieren. Eine direkte oder indirekte Haftung der NN Investment Partners B.V., NN Investment Partners Holdings N.V. oder anderer zur NN-Gruppe gehörender Gesellschaften sowie deren Organe und Mitarbeiter für die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und/oder Empfehlungen ist ausgeschlossen. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie, dass der Wert der Anlage steigen oder sinken kann und die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Gewähr für die zukünftige Wertentwicklung bietet. Diese Publikation ist kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren und richtet sich nicht an US-Bürger gemäß Rule 902 der Regulation S des United States Securities Act von 1933 sowie an Personen in Ländern, in denen die Verbreitung solcher Materialien rechtlich verboten ist. Für alle Ansprüche im Zusammenhang mit diesem Haftungsausschluss ist niederländisches Recht maßgeblich.

Deutschland: NN Investment Partners B.V., German Branch, Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main, www.nnip.com.
Kontakt: christian.kronberger@nnip.com, Tel. + 49 69 50 95 49-15

Schweiz: NN Investment Partners (Switzerland) Ltd., Schneckenmannstrasse 25, 8044 Zürich, Switzerland, www.nnip.com,
Kontakt: switzerland@nnip.com, Tel. +41 58 252 55 50

Österreich: NN Investment Partners – Vienna Branch, Ungargasse 64-66/3/305, A-1030 Wien,
Kontakt: info@nnip.com, Tel. +39 02 89 629 22 22

Über NN Investment Partners
NN Investment Partners (NN IP) ist der Asset Manager der NN Group N.V., einer an der Euronext Amsterdam gehandelten Aktiengesellschaft. NN IP hat seinen Hauptsitz in Den Haag, in den Niederlanden und verwaltet insgesamt rund 268 Mrd. Euro* (305 Mrd. US-Dollar*) Assets under Management für institutionelle Kunden und Privatanleger weltweit. NN IP beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter und ist in 15 Ländern in Europa, USA, Lateinamerika, Asien und dem Nahen Osten vertreten.

*Stand: 30. Juni 2019

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nnip.com und www.nn-group.com

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.