SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. Long Term Investment Fund (SIA) – Classic EUR (WKN A0JD7E, ISIN LU0244071956) SRRI-Risikoklasse: 6

Kommentare 0 Kommentare

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 30.04.2021. Über die letzten Jahre konnten weltweit investierende  SJB FondsEcho Value-Fonds nicht mit Produkten mithalten, die vorwiegend Growth-Aktien oder Technologietitel im Portfolio hielten. Doch hier ist nun, in etwa seit Beginn der Gegenbewegung zur Kurskorrektur nach der Covid-19-Krise, eine Trendwende erfolgt. So hat der Long Term Investment Fund (LTIF) seine während der Corona-Pandemie verzeichneten Verluste nicht nur vollständig wieder aufgeholt, sondern liegt mit einem Plus von +18,0 Prozent im bisherigen Jahresverlauf deutlich vor dem breiten weltweiten Aktienmarkt (MSCI World EUR +12,0 Prozent).

FondsManager Alex Rauchenstein zeigt sich zufrieden, dass der LTIF-Fonds auch in der Krise seine erste Investitionsprämisse des Kapitalerhalts erfüllen konnte. Hauptgrund dafür sei die Qualität der Investitionen im Portfolio des valueorientierten Fonds, wo mittelmäßige Unternehmen, die aufgrund von Verschuldung, schlechtem Management und geringer Qualität während der Covid-Krise in Bedrängnis gerieten, keinen Platz haben. Rückblickend, so der Marktstratege der schweizerischen FondsGesellschaft Strategic Investment Advisors Group (SIA), habe die Corona-Krise im ersten Quartal 2020 zu einer der größten Diskrepanzen zwischen Preis und innerem Wert der im Fonds enthaltenen Unternehmen geführt, die jemals in der FondsHistorie verzeichnet wurde. Doch dies sei längst kompensiert, und einige der in diesem Zeitraum getroffenen Entscheidungen, z.B. die Übergewichtung von Kupferunternehmen, hätten sich äußerst positiv auf die Wertentwicklung des Fonds ausgewirkt. Für die so stabile langfristige Kursentwicklung des FondsPortfolios macht Rauchenstein vier Sektoren bzw. Themen mit einer starken Gewichtung im Fonds verantwortlich: Value-Titel, Energieaktien (Öl), Rohstofftitel (Kupfer) sowie Fischproduzenten (Lachs). Das Hauptaugenmerk für die Outperformance liege dabei auf Value-Aktien, also mit einem Abschlag auf den inneren Wert erworbenen guten Unternehmen (traditioneller Value) oder hervorragenden Unternehmen zu einem angemessenen Preis (GARP-Aktien). Die beiden Bereiche machen im Verhältnis von etwa 2:1 das Portfolio des LTIF-Fonds aus und dienen als langfristige Performancetreiber des Fonds. Selbst auf Basis des aktuellen Bewertungsniveaus der Titel bestehe weiter ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund 40 Prozent, betont der FondsManager, wie die aktualisierten Discounted-Cashflow-Modelle nahelegen.

Der Long Term Investment Fund (SIA) – Classic EUR (WKN A0JD7E, ISIN LU0244071956) hat nach einer rund fünf Jahre währenden Underperformance von Value-Strategien nunmehr damit begonnen, sich zu erholen. Diese Entwicklung dürfte sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Da die Renaissance der Value-Aktien gerade erst begonnen hat, finden Investoren aktuell einen attraktiven Einstiegszeitpunkt in diese vergleichsweise defensive Strategie. Der Long Term Investment Fund wurde am 14. Januar 2002 aufgelegt und besitzt aktuell ein FondsVolumen von 80,8 Millionen Euro. Der Value-Fonds investiert seit fast zwanzig Jahren in unterbewertete Aktien mit großem Erholungspotenzial und wendet dabei eine „Buy and Hold“-Strategie auf ein sehr konzentriertes, aber trotzdem diversifiziertes Portfolio an. Geographisch und branchenmäßig ist die Titelselektion breit gestreut, als Vergleichsindex wird der MSCI AC World Index EUR Net Return verwendet. Die Anlageidee des Fonds besteht darin, Unternehmen möglichst günstig einzukaufen, um so wenig weiteres Abwärtspotenzial zu haben und zudem die oft hohen Dividenden einzustreichen. Seit FondsAuflegung hat dies bestens funktioniert: Der LTIF kann über nahezu zwei Dekaden mit einer jährlichen Rendite von +9,0 Prozent aufwarten, auch über den letzten Zehnjahreszeitraum wurde eine attraktive Rendite p.a. von +7,0 Prozent in Euro erwirtschaftet. Wie stellt sich die so erfolgreiche Anlagestrategie im Detail dar?

FondsStrategie. Buy and Hold. Angewandt.

Der Long Term Investment Fund (SIA) verfolgt die Zielsetzung, durch Anlagen in ein Portfolio aus Aktien unterbewerteter Unternehmen aus aller Welt mit großem Wachstums- und Ertragspotenzial langfristiges Kapitalwachstum zu generieren. Die Gewichtungen nach Regionen und Sektoren sind keinen Beschränkungen unterworfen und das Anlagevermögen breit diversifiziert, auch wenn innerhalb des FondsPortfolios ein verstärkter Fokus auf den Energie-, Rohstoff- und Nahrungsmittelsektor erkennbar ist. Maßgeblich ist in erster Linie, welche Wertpapiere nach Auffassung von FondsManager Rauchenstein das größte Rentabilitätspotenzial und ein attraktives Bewertungsniveau bieten, zwei Elemente, die für die langfristige Anlagephilosophie des Fonds von entscheidender Bedeutung sind. Durch Investitionen in Aktien unterbewerteter Unternehmen stellt der Schweizer Marktexperte ein Portfolio von Titeln mit starken Fundamentaldaten und einer hohen Profitabilität zusammen, die auf lange Sicht ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial besitzen. Die im Fonds verfolgte „Buy and Hold“-Strategie führt dazu, dass insgesamt wenig Handelsgeschäfte getätigt werden – die durchschnittliche Haltedauer der Aktien des derzeit 32 Einzeltitel umfassenden, sehr konzentrierten Portfolios liegt bei mehr als zwei Jahren. Ein „gutes Unternehmen“ im Sinne des Fonds erwirtschaftet einen Return on Equity (ROE), der deutlich über den Kapitalkosten liegt. Dies ist oft bei Unternehmen der Fall, deren Erträge von hohen Markteintrittsbarrieren vor Konkurrenten geschützt werden, oder in Branchen, wo das Angebot Probleme hat, der Nachfrage zu folgen. Rauchensteins Ziel ist es, Firmen mit zweistelligen Netto-Erträgen für die Investoren herauszufiltern – zuletzt wurden diese im Bereich der kommerziellen Luft- und Raumfahrt sowie im Dienstleistungssektor (Catering und Reinigung) gefunden, wo ein erhöhtes Exposure aufgebaut wurde. Wie ist das FondsPortfolio im Einzelnen zusammengesetzt?

FondsPortfolio. Konsumaktien. Favorisiert.

In der Länderallokation des Long Term Investment Fund (SIA) liegen die USA mit 16,0 Prozent Anteil am FondsVermögen auf Platz eins – für einen global anlegenden Fonds trotzdem ein geringer Bestand. Dahinter folgt Großbritannien, wo 15,6 Prozent der FondsBestände investiert sind. Auf dem dritten Platz der Länderaufteilung des Value-Fonds liegt Deutschland mit 14,0 Prozent des FondsVolumens. Aktien aus Frankreich besitzen einen Portfolioanteil von 10,0 Prozent, Dividendentitel aus Kanada sind mit 9,6 Prozent gewichtet. FondsBestände in Norwegen (9,5 Prozent) und Dänemark (8,0 Prozent) ergänzen das Länderportfolio des SIA-Produktes. Abgerundet wird die Titelauswahl durch Firmen mit Sitz in den Niederlanden (7,5 Prozent) und Spanien (4,9 Prozent). Andere Länder mit einem Bestand von 4,9 Prozent komplettieren das Portfolio.

Die Branchenstruktur des LTIF-Fonds favorisiert Aktien aus dem Konsumsektor, die 20,6 Prozent des FondsVermögens repräsentieren. Überdurchschnittlich investiert ist der schweizerische FondsManager SIA auch bei Industrietiteln (18,2 Prozent) sowie im Energiesektor (16,5 Prozent). Grundstoff-Produzenten bringen es in dem Portfolio unterbewerteter Titel auf einen Anteil von 12,1 Prozent des FondsVolumens, der Gesundheitssektor bildet 7,8 Prozent der Bestände ab. Finanzwerte sind auf FondsEbene mit 7,0 Prozent gewichtet, der Bereich der Nicht-Basiskonsumgüter macht 4,6 Prozent des Portfolios aus. Komplettiert wird die Branchenstruktur des global investierenden Aktienfonds durch IT-Unternehmen (3,4 Prozent) sowie 9,8 Prozent an Aktien aus diversen Sektoren. Welche fundamental starken Einzeltitel favorisiert FondsManager Rauchenstein? An der Spitze der Top 10 des langfristig anlegenden Value-Aktienfonds steht der deutsche Baustoffhersteller HeidelbergCement, auf Platz zwei befindet sich mit der niederländischen ING Group ein Finanzunternehmen. Die norwegische Leroy Seafood Group sowie die beiden kanadischen Ölförderer Cenovus Energy und Suncor Energy gehören ebenfalls in die Reihe der am stärksten gewichteten Einzelunternehmen im Portfolio.

FondsVergleichsindex. Korrelation. Deutlich.

Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den Long Term Investment Fund (SIA) dem MSCI World EUR NETR als Vergleichsindex gegenübergestellt. Das Ergebnis der Korrelationsanalyse mit dem breit gestreuten globalen Aktienindex zeigt einen hohen Gleichlauf der Kursbewegungen. Über drei Jahre ist die Korrelation mit 0,89 stark ausgeprägt, für ein Jahr fällt sie mit 0,64 merklich niedriger aus. Die Kennzahl R² weist auf eine zunehmende Unabhängigkeit der Länder- und Branchengewichtung des LTIF-Fonds hin: Für drei Jahre liegt R² bei 0,79, über ein Jahr nimmt die Kennziffer einen Wert von 0,40 an. Damit haben sich mittelfristig 21 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 60 Prozent. Insbesondere rund um die Turbulenzen der Corona-Krise wich das FondsManagement deutlicher vom MSCI World ab. Der Tracking Error des weltweit anlegenden Aktienfonds liegt über drei Jahre bei 15,50 Prozent und legt für ein Jahr auf 16,44 Prozent zu – das von Marktstratege Rauchenstein mit seinem Portfolio an Value-Titeln eingegangene Risiko stellt sich als angemessen dar. Welche Kursschwankungen hat der SIA-Fonds zu verzeichnen?

 

FondsRisiko. Beta. Gesteigert.

Der Long Term Investment Fund (SIA) weist über drei Jahre eine Volatilität von 22,74 Prozent auf, die sich klar oberhalb der 10,97 Prozent befindet, die der MSCI World EUR NETR als Vergleichsindex besitzt. Auch über ein Jahr verzeichnet der aktiv gemanagte Aktienfonds die ausgeprägtere Schwankungsneigung als die passive Benchmark: Hier beträgt die „Vola“ des SIA-Fonds 29,23 Prozent, während der weltweite Aktienmarkt mit mittleren Schwankungen von 17,84 Prozent auskommt. Die unter Value-Gesichtspunkten ausgewählten, unterbewerteten Einzeltitel im Portfolio des LTIF weisen demnach eine durchweg höhere Volatilität als der MSCI-Referenzindex auf – was kann die Beta-Analyse zur Klassifikation der Risikostruktur des Fonds beitragen?

Über drei Jahre befindet sich das Fonds-Beta mit 1,50 über Marktniveau und bestätigt die ausgeprägteren Wertschwankungen des Portfolios im Vergleich zur Benchmark. Für ein Jahr nimmt die Risikokennziffer einen Wert von 1,44 an und liegt damit erneut über dem Marktrisikofixwert von 1,00. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über drei Jahre zeigt, dass das SIA-FondsManagement das durchgängig schwankungsfreudigere Portfolio konstruiert hat: Das Beta des Fonds liegt in allen 36 betrachteten Einzelzeiträumen höher als der marktneutrale Wert von 1,00 und erreicht dabei Werte zwischen 1,11 im Tief und 1,69 als Maximum. Die überdurchschnittliche Empfindlichkeit des FondsPortfolios für Kursbewegungen des weltweiten Aktienmarktes hängt mit der vergleichsweise hohen Gewichtung von Energie- und Rohstofftiteln zusammen, die sich zuletzt relativ volatil zeigten, langfristig aber starkes Aufwertungspotenzial besitzen. Die Quintessenz der Beta-Analyse: Langfristinvestoren sollten mit der durchweg höheren Schwankungsintensität leben können, die der weltweit investierende SIA-Fonds aufweist. Als Ausgleich für das ungünstigere Risikoprofil bestehen überdurchschnittliche Kurschancen der bewertungsmäßig äußerst günstigen Value-Aktien. Legen die von FondsManager Rauchenstein erzielten Renditen bereits Rechenschaft über diesen Vorteil ab?

 FondsRendite. Outperformance. Kurzfristig.

Über drei Jahre wartet der Long Term Investment Fund (SIA) mit einer Wertentwicklung von +16,03 Prozent auf Eurobasis auf (Stichtag 26.04.2021). Noch besser schnitt der MSCI World EUR NETR als SJB-Vergleichsindex ab – das Kursbarometer für den globalen Aktienmarkt hat im selben Zeitraum eine Performance von +48,47 Prozent in Euro generiert. Die Zahlen entsprechen einer Rendite von +5,08 Prozent p.a. beim Fonds gegenüber einer Jahresrendite von +14,07 Prozent bei der Benchmark. Seine Stärke ausspielen kann der LTIF-Fonds dann aber im kurzfristigen Zeithorizont: Der ausgezeichneten Wertentwicklung seiner Value-Strategie von +62,94 Prozent für ein Jahr steht eine nur gut halb so hohe Performance von +34,31 Prozent beim MSCI-Referenzindex gegenüber. Knüpft der Fonds weiterhin an diese attraktive Outperformance an, so steht Value-Investoren angesichts der günstigen Bewertung ihrer Titel eine erfreuliche Zeit bevor. Die kurzfristig erzielte hohe Mehrrendite gegenüber dem breiten globalen Aktienmarkt zeigt, wie gut die Value-Konzeption des SIA-Fonds funktionieren kann – jetzt müssen auch noch die langfristigen Ergebnisse stimmen.

Aktuell besitzt der Long Term Investment Fund (SIA) über den letzten Dreijahreszeitraum ein negatives Alpha von -1,07. Auf Jahressicht schiebt sich die Renditekennzahl in den grünen Bereich und liegt bei 0,70. Im rollierenden Zwölfmonatsvergleich über drei Jahre wird deutlich, dass der SIA-Fonds in der Mehrzahl der Fälle die schwächere Wertentwicklung gegenüber dem MSCI World aufzuweisen hat: In 33 der 36 analysierten Einjahresperioden nahm das Alpha einen negativen Wert bis zutiefst -2,25 an. Nur in drei Einzelzeiträumen schaffte es das Alpha, in positives Terrain vorzudringen und dabei einen Wert von 1,23 in der Spitze zu markieren. Geht der SIA-Fonds mit seiner Value-Strategie auf dem eingeschlagenen Weg weiter, dürfte es ihm auch längerfristig gelingen, mit dem Fokus auf unterbewertete Aktien den Gesamtmarkt zu schlagen. Auf lange Sicht sollte sich, auch aufgrund der Bewertungsexzesse bei Technologietiteln, wieder Qualität durchsetzen und zu einer überdurchschnittlichen Performance der im LTIF-Portfolio enthaltenen Aktien führen. Die über zwölf Monate klar in positives Terrain vorgedrungene Information Ratio, die das Rendite-Risiko-Verhältnis des Fonds beschreibt, gibt mit ihrem aktuellen Wert von 1,30 bereits die kommende Richtung vor.

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. Long Term Investment Fund (SIA).

Alles spricht dafür, dass die Underperformance von Value-Strategien gegenüber Growth-Aktienfonds spätestens seit Beginn dieses Handelsjahres Geschichte ist. Investoren, die sich der noch relativ frischen Trendwende anschließen wollen, finden in dem Long Term Investment Fund der schweizerischen SIA ein höchst attraktives Produkt. Unterbewertete und mit massivem langfristigen Aufwärtspotenzial ausgestattete Aktien der Sektoren Energie, Rohstoffe, Nahrungsmittel und Konsum sind die Eckpfeiler eines sehr konzentrierten, im Rahmen einer „Buy and Hold“-Strategie gemanagten Portfolios. Die beeindruckende kurzfristige Outperformance zum MSCI World belegt die Qualität des FondsManagements und beweist: Der LTIF-Fonds ist bestens aufgestellt für die gerade begonnene Value-Renaissance!

SIA. Hintergründig.

Die Strategic Investment Advisors Group (SIA) wurde 2005 im schweizerischen Lachen von Prof. Dr. J. Carlos Jarillo gegründet. Von der auf langfristig erfolgreiche Value-Investments fokussierten FondsGesellschaft sind derzeit drei Fonds in Deutschland erhältlich. Geschäftsführung: Alex Rauchenstein (CEO), Marcos Hernandez Aguado (CIO), Urs Marti (Director), Prof. Dr. J. Carlos Jarillo (Gründer und Managing Partner). Stand: 31.12.2020.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2021
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.