SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. Ve-RI Listed Infrastructure (WKN 976334, ISIN DE0009763342) SRRI-Risikoklasse: 5

Kommentare 0 Kommentare

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 04.07.2019. SJB FondsEcho

Das Wachstum des weltweiten Infrastruktur-marktes spiegelt sich auch an den Börsen wider. Hier können Anleger unter vergleichsweise geringen Schwankungen attraktive Renditen mit globalen Infrastruktur-Aktien aus den Bereichen Energienetze, Wasserversorgung und Kommunikation erzielen. Besonders erfolgreich in diesem Segment agiert der Ve-RI Listed Infrastructure, der gerade sein fünfjähriges Jubiläum feiern konnte.

Der im Mai 2014 von der Veritas Investment GmbH aus Frankfurt (heute La Française Asset Management) ins Leben gerufene Fonds investiert weltweit in börsennotierte Infrastrukturunternehmen aus den Developed Markets und hat bislang jedes Kalenderjahr mit einer positiven Performance abgeschlossen. Diese positive Eigenschaft teilt er mit lediglich zwei Prozent der in Deutschland zugelassenen Investmentfonds – zugleich liefert die so solide Wertentwicklung eine Illustration für die hochgradige Stabilität des Fonds mit seinem Fokus auf den Infrastruktursektor. FondsManager Christian Riemann nennt die Gründe hierfür: Zum einen seien Infrastrukturinvestments für moderne Volkswirtschaften unabdingbar, da marode Strukturen entweder ersetzt oder neue Netze geschaffen werden müssen. Zum anderen würden sich Netzbetreiber aller Art durch sehr stabile Cashflows und eine niedrige Volatilität auszeichnen: „Das ist etwas, was Anleger schätzen und den Titeln Stabilität verleiht. Darüber hinaus findet unser rein regelbasierter Investmentansatz unterbewertete Unternehmen, die sich durch eine stabile Kursentwicklung auszeichnen“, betont der Marktexperte. All diese Faktoren zusammen hätten in der Vergangenheit zu der attraktiven Performance beigetragen, so Riemann, der die Wachstumsdynamik des weltweiten Infrastruktursektors als wichtige Stütze dieser positiven Entwicklung identifiziert. Mit seinen Investments in die die Kern-Infrastruktursegmente Energie, Kommunikation, Transport und Wasser ist der Ve-RI Listed Infrastructure auf die Firmen fokussiert, deren Geschäftsfelder die Bereitstellung und den Betrieb von Infrastrukturnetzwerken umfassen. Beispiele hierfür sind Betreiber von Öl- und Gaspipelines oder Elektrizitäts- und Kommunikationsnetzwerken; doch auch Betreiber von See- und Flughäfen zählen zum Anlageuniversum des Fonds.

Der Ve-RI Listed Infrastructure R (WKN 976334, ISIN DE0009763342) macht Anlegern das attraktive Renditepotenzial von globalen Infrastruktur-Aktien zugänglich und stellt sein Portfolio durch die Kombination von Qualitäts- und Value-Indikatoren sowie unter Beachtung von Nachhaltigkeitskriterien zusammen. Der Fonds verfügt aktuell über ein Volumen von 39,57 Millionen Euro, besitzt den Euro als FondsWährung und nutzt den NMX Infrastructure Composite TR (EUR) als Benchmark. Das im Zuge der am 22. Mai 2014 erfolgten Strategieumstellung eines ursprünglich im Juli 2001 aufgelegten Veritas-Fonds entstandene Investmentprodukt hat sich seitdem hervorragend entwickelt und eine Gesamtrendite von +63,17 Prozent auf Eurobasis erzielt. Doch nicht nur langfristig liegt FondsManager Riemann mit seinen globalen Infrastrukturtiteln vorn, auch im laufenden Jahr konnte sich der Fonds mit +15,92 Prozent in Euro deutlich positiv entwickeln. Was sind die Details der so erfolgreichen Anlagestrategie?

FondsStrategie. Systematik. Angewandt.

Der Ve-RI Listed Infrastructure strebt ein langfristiges Kapitalwachstum an und investiert hierzu schwerpunktmäßig in Aktien börsennotierter Infrastrukturgesellschaften weltweit. Im Rahmen eines aktiven FondsManagements erfolgt die Aktienauswahl diskretionär und anhand des von La Française Asset Management eigens entwickelten Aktienselektionsmodell, das rein systematisch vorgeht. Im Vordergrund steht die Identifikation der Einzeltitel, wobei FondsManager Christian Riemann die Aktienauswahl nach einem prognosefreien Punktesystem auf Basis von Rangfolgen vornimmt und dabei auch ESG-Kriterien wie Nachhaltigkeit und gute Unternehmensführung berücksichtigt. Für den systematischen Selektionsprozess qualifizieren sich nur Unternehmen, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes im Bereich der Kerninfrastruktur generieren. Neben Quality- und Valuebewertungen kommen auch rein quantitative Kriterien zu Trendstabilität und dem Risikoprofil zum Einsatz. Das Ziel von Marktstratege Riemann ist es, für sein Portfolio unterbewertete Qualitätsaktien zu finden, die in der Vergangenheit auch stürmische Zeiten an den Märkten mit einer relativ geringen Schwankungsbreite überstanden haben. Der Auswahlprozess, an dessen Ende eine Liste der 30 besten Aktien steht, wird quartalsweise wiederholt und ein entsprechendes Rebalancing durchgeführt. So wurden Ende März 2019 insgesamt zehn der dreißig sich im Portfolio befindlichen Titel im Zuge der Reallokation ausgetauscht. Wie FondsManager Riemann betont, sind alle Werte hoch liquide, was dem Fonds die nötige Flexibilität gibt. Wie ist das aktuelle Portfolio zusammengesetzt?

FondsPortfolio. USA. Favorisiert.

In der Länderallokation des Ve-RI Listed Infrastructure liegt die USA mit 25,77 Prozent Anteil am FondsVermögen auf Platz eins. Deutlich dahinter ist Kanada platziert, wo 16,20 Prozent der FondsBestände investiert sind. Auf dem dritten Platz der Länderaufteilung befindet sich Spanien mit 12,97 Prozent des FondsVolumens. Infrastruktur-Aktien aus Japan besitzen einen Portfolioanteil von 9,84 Prozent, Unternehmen aus Hongkong sind mit 9,62 Prozent gewichtet. Per 31. Mai 2019 liegt die Liquiditätsquote bei 2,86 Prozent.

Bei der Branchenallokation des Infrastrukturfonds liegt der Energievertrieb mit einem Anteil von 45,24 Prozent am FondsVermögen klar auf dem ersten Platz. Größte Einzelposition aus diesem Sektor ist die Aktie des spanischen Stromversorgers Iberdrola. Platz zwei in der Branchenstruktur nehmen Eisenbahnunternehmen mit 19,47 Prozent ein, unter den Top-Holdings durch die japanische Central Japan Railway vertreten. Platz drei in der Portfoliogewichtung des Fonds belegen Firmen aus dem Bereich der Gas- und Ölnetze mit 12,78 Prozent Anteil am FondsVolumen. Durchschnittlich stark vertreten im Portfolio des globalen Fonds sind Flughafenbetreiber mit einer Gewichtung von 6,62 Prozent – unter den Top 5 des Fonds durch Auckland International Airport repräsentiert. Bestände bei Energienetzbetreibern decken 6,45 Prozent des FondsVermögens ab. Aktien aus dem ICT-Bereich (3,36 Prozent) sowie von Mautstraßenbetreibern (3,22 Prozent) komplettieren die Portfoliostruktur.

FondsVergleichsindex. Korrelation. Ausgeprägt.

In unserer unabhängigen SJB FondsAnalyse haben wir den Ve-RI Listed Infrastructure dem MSCI World Infrastructure EUR NETR als Benchmark gegenübergestellt. Die Korrelation mit dem weltweit gestreuten Vergleichsindex für Infrastrukturaktien fällt deutlich aus: Mit 0,78 befindet sie sich über drei Jahre auf einem hohen Niveau, für zwölf Monate ist sie mit 0,69 etwas geringer ausgeprägt. Die weitgehende Parallelität der Kursverläufe von Fonds und SJB-Vergleichsindex wird durch die Kennzahl R² bestätigt. Diese liegt für drei Jahre bei 0,61, über ein Jahr nimmt sie einen Wert von 0,48 an. Damit haben sich mittelfristig 39 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 52 Prozent. Hier wird offenbar, dass sich FondsManager Riemann zuletzt stärker vom Vergleichsindex löste und sein systematischer Aktienselektionsprozess zu abweichenden Schwerpunkten führte. Der Tracking Error liegt über drei Jahre bei 6,07 Prozent, womit das auf FondsEbene eingegangene aktive Risiko moderat ausfällt. Welche Volatilitätswerte legt das FondsProdukt von La Francaise Asset Management an den Tag?

FondsRisiko. Schwankungen. Geringer.

Der Ve-RI Listed Infrastructure hat über drei Jahre eine niedrige Volatilität von 9,02 Prozent zu verzeichnen, die noch unterhalb der 10,06 Prozent liegt, die der MSCI World Infrastructure EUR NETR als Referenzindex an den Tag legt. Über ein Jahr ist die Schwankungsneigung des aktiv gemanagten Aktienfonds im Vergleich zur passiven Benchmark ebenfalls geringer ausgeprägt: Hier beträgt die „Vola“ des Infrastrukturfonds 7,37 Prozent, während der Vergleichsindex eine mittlere Schwankungsbreite von 10,43 Prozent aufweist. Die in beiden Zeithorizonten niedrigere Volatilität des Ve-RI-Fonds gegenüber dem MSCI-Referenzindex ist ein klarer Vorteil mit Blick auf das Risikoprofil – fallen die Beta-Werte entsprechend attraktiv aus?

Im letzten Dreijahreszeitraum hat der La Francaise-Fonds ein Beta von 0,72 aufzuweisen, womit die mittleren Wertschwankungen klar unterhalb des Marktniveaus von 1,00 liegen. Für ein Jahr geht das Beta noch weiter zurück und nimmt einen Wert von 0,49 an. Wie positiv die Risikostruktur des Fonds für Infrastrukturaktien zu bewerten ist, verdeutlicht der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über drei Jahre: Die Risikokennziffer befindet sich in 35 der letzten 36 betrachteten Einzelzeiträume unter Marktniveau und erreicht dabei einen Wert von zutiefst 0,49. Lediglich in einer einzigen Einjahresperiode liegt das Beta mit 1,00 exakt auf Marktebene (November 2016). Die große Regelmäßigkeit, mit der die Kursschwankungen des FondsPortfolios geringer als diejenigen der Benchmark ausfallen, dient als Qualitätsbeweis für die Titelselektion von FondsManager Riemann und illustriert den defensiven Charakter der ausgewählten Infrastruktur-Investments. Mit welchen Renditeergebnissen kann der global diversifizierte Fonds aufwarten?

FondsRendite. Alpha. Attraktiv.

Per 24. Juni 2019 hat der Ve-RI Listed Infrastructure über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +28,93 Prozent in Euro aufzuweisen. Eine attraktive Performance für den Infrastruktur-Aktienfonds, die einer Rendite von +8,84 Prozent p.a. entspricht. Der MSCI World Infrastructure als die von der SJB gewählte Benchmark kann hier nicht mithalten: Der Index legte im selben Zeitraum lediglich um +13,68 Prozentpunkte auf Eurobasis zu, was einem jährlichen Ergebnis von +4,37 Prozent gleichkommt. Beim Wechsel auf die Jahresbetrachtung kann der La Francaise-Fonds seinen Renditevorsprung vor dem Vergleichsindex verteidigen: Während der aktiv gemanagte Fonds ein positives Ergebnis von +15,90 Prozent in Euro verzeichnet, liegt die passive Benchmark mit +15,50 Prozent erneut darunter. Die durchweg erzielte und besonders im mittelfristigen Bereich hohe Mehrrendite von jährlich über vier Prozentpunkten macht den Fonds zum klaren Sieger im Performancevergleich und demonstriert die Qualität des selbst entwickelten Aktienselektionsmodells.

Der Performancevorsprung des Ve-RI Listed Infrastructure schlägt sich auch in dem positiven Ergebnis der Alpha-Analyse nieder: Das von dem FondsProdukt erreichte Alpha liegt über drei Jahre mit 0,45 klar im grünen Bereich, auf Jahressicht vermag die Rendite-Kennzahl auf 0,59 zuzulegen. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte zeigt, dass FondsManager Riemann mit großer Regelmäßigkeit ein attraktives Renditeplus gegenüber der Benchmark erwirtschaften konnte. In 25 der letzten 36 Einzelperioden wurde ein positives Alpha bis 1,07 in der Spitze generiert; dem stehen elf Einzelperioden mit einem Alpha-Wert im negativen Bereich von zutiefst -0,14 gegenüber. Insgesamt kann der La Francaise-Fonds mit seiner aktiven Einzeltitelauswahl eine überzeugende Outperformance zum weltweiten Aktienmarkt für Infrastrukturtitel erzielen – ein klarer Qualitätsbeweis für das FondsManagement. Das überzeugende Rendite-Risiko-Verhältnis des FondsProdukts wird durch die über drei Jahre erwirtschaftete positive Information Ration von 0,71 bestätigt.

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. Ve-RI Listed Infrastructure.

Defensiv und renditeträchtig zugleich – börsennotierte Unternehmen aus dem Bereich der Kerninfrastruktur bescheren Investoren langfristig attraktive Renditen. Dies macht sich der Ve-RI Listed Infrastructure erfolgreich zunutze und wählt mittels eines systematischen Anlageprozesses regelmäßig die aussichtsreichsten Aktientitel aus den Sektoren Energie, Transport, Wasser und Kommunikation aus. Stets positive Ergebnisse über die letzten fünf Kalenderjahre und auch 2019 bereits deutlich im Plus – die Ergebnisse können sich sehen lassen!

La Francaise Asset Management. Hintergründig.

La Francaise Asset Management ging aus der Veritas Investment GmbH hervor, die 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht in Frankfurt am Main gegründet wurde. Als Asset Management Gesellschaft unter dem Dach der La-Française-Gruppe konzentriert sich die Gesellschaft im deutschsprachigen Raum auf innovative Aktien- und Immobilienaktienfonds sowie vermögensverwaltende Fonds. Verwaltetes Vermögen in Deutschland: 8 Milliarden Euro. Mitarbeiter in Deutschland: 48. Fonds in Deutschland: 11. Stand: 30.06.2019.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.